Recruiting

Recruiting

Was ist Recruiting?

Das Recruiting, früher Personalbeschaffung genannt, befasst sich mit der möglichst effizienten und effektiven Abdeckung des Personalbedarfs eines Unternehmens. Die Aufgabe eines Recruiters ist es also eine offene Stelle schnell, und dadurch kostengünstig, mit einem passenden Bewerber zu besetzen.
 

Was macht Recruiting zu einer der wichtigsten Funktionen in einem Unternehmen?

Der Wettbewerb um Bewerber wächst stetig. Vor allem wenn es um Fachkräfte geht, sind Unternehmen mittlerweile nicht mehr am langen Hebel. Der Markt wird 2017 bereits von 86% der Recruiter als „Kandidaten gesteuert“ bezeichnet.[1] Das bedeutet, dass qualifizierte Bewerber sich das Unternehmen aussuchen, und nicht länger die Unternehmen aus einer Vielzahl gleichwertiger Kandidaten wählen können. Dieser anhaltende Umschwung verlangt, strategische Entscheidungen so zu treffen, dass das Unternehmen von diesem Trend profitiert.
In der Personalbeschaffung sollen die Kosten und die investierte Zeit möglichst geringgehalten werden. Heutzutage, beim E-Recruiting, also der elektronischen Personalbeschaffung, haben die niedrigen Kosten sogar für viele Unternehmen Priorität. Für große, aber auch kleine Unternehmen ist es allerdings sehr ratsam in Recruiting und die Suche nach Talent zu investieren.
Nicht nur um anzuwerben, sondern auch um Mitarbeiter zu binden und längerfristig im Unternehmen zu behalten. Da hilft es in der Regel wenig, ganz traditionelle Stellenausschreibungen auf Karrierenetzwerken zu streuen und dann zu hoffen, dass der richtige Bewerber schon vor der Tür stehen wird. Eine Strategie und auch ein optimaler Prozess werden benötigt, um Talente anzuwerben und sie so zu integrieren, sodass sie eine Bindung zum Unternehmen aufbauen.

Und wie sollte gutes Recuiting heute aussehen?

Trends im Markt können ein Indikator für die Richtung einer geeigneten Strategie sein. Im Jahr 2017 wird digitales HR (E-Recruiting) zu einer Priorität, das sagen laut der Deloitte University Press 72% der befragten Organisationen, 32% machen digitales Recruiting sogar zu ihrer Hauptaufgabe. Gleichzeitig fühlt sich jedoch nur knapp jedes zehnte Unternehmen bereit für den digitalen Umschwung.[2]
 
In einem Kandidaten gesteuerten Markt ist es natürlich ratsam die Jobsuchenden miteinzubeziehen. Was ist für sie im Bewerbungsprozess besonders wichtig in Bezug auf das Unternehmen?
Laut Jobvite sind die wichtigsten Faktoren für einen Bewerber das Bewerbungsgespräch (47%) und die online Recherche (36%). Der persönliche Kontakt mit dem Unternehmen, ist also ein wichtiger Faktor. 80% der Bewerber lassen sich von positiven Erlebnissen und Beziehungen während des Bewerbungsprozesses beeinflussen. Wenn das Unternehmensklima und die gute Repräsentation des Unternehmens also bereits während der Personalbeschaffung eingesetzt wird, kann das anwerben neuer Mitarbeiter sehr erfolgreich verlaufen.
 

Wo kommt Funk-e ins Spiel?

Um sich für den digitalen Umschwung zu rüsten und im Kandidaten gesteuerten Markt die Nase vorn zu haben sollten Unternehmen sich auf die wichtigsten Ziele konzentrieren. Funk-e Animations kann dem Unternehmen dabei unter die Arme greifen, und zwar so…
 

Talent finden

Wo findet sich eigentlich frisches neues Talent? Frisch? Neu? Ja klar, an Hochschulen! Das ist ein perfekter Ort um auf sich, als Unternehmen, aufmerksam zu machen. Schüler (oder Studenten) informieren sich im Vorfeld über Unternehmen[3], sie müssen aber auch davon gehört haben. Für kleinere Unternehmen ist es deshalb ratsam sich auf eine oder nur wenige Hochschulen, mit den relevanten Fachbereichen, zu konzentrieren und dort effektiv neue Talente zu suchen.
Auffallen ist an einer Hochschule wichtig. Natürlich sind potentielle Bewerber an Karrierechancen, Aufgaben-, Verantwortungsbereichen und auch am Unternehmensklima interessiert. Aber um ihnen das alles erzählen oder sogar erklären zu können, müssen Studenten auf das Unternehmen aufmerksam werden. Eine gute Gelegenheit dazu sind „Job Messen“ auf denen Unternehmen mit coolen visuellen Attraktionen wie Bannern, Infografiken, Postern oder Broschüren von Funk-e Animations glänzen können. Mit starken on- und offline Medien die entweder direkt am Messestand oder online (z.B. über Karrierenetzwerke oder auch per Email) verbreitet werden, bleiben die Informationen bei potentiellen Bewerbern im Gedächtnis. Genau das ist unser Ziel bei Funk-e.
 

Talent gewinnen!

Doch es geht nicht nur um „frische Talente“, häufiger denn je zuvor ist es wichtig, Erfahrungen mitzubringen. Die meisten dieser Talente haben also eine Beschäftigung. Man kann im Sinne des Fachkräftemangels auch nicht mehr davon ausgehen, dass sich der perfekte Kandidat genau passend nach einer neuen Karrierechance umschaut. Also muss man auch hier aktiv werden. Active Sourcing behandelt genau das, der so genannte „Sourcer“ setzt sich mit Kandidaten in Kontakt und wirbt sie über verschiedenste Kanäle an. Also quasi eine digitale Version vom altbekannten Headhunting. Natürlich hat man heute einen großen Datenpool und kann oft auf viele Informationen von potentiellen Bewerbern zugreifen. Auch in der Automation dieser Prozesse geht es stetig voran. All das bedeutet aber keine „Erleichterung“ für Recruiter, sondern ändert in erster Linie das Aufgabengebiet. Der Fokus liegt nun immer mehr auf der Entwicklung einer Beziehung zwischen Recruiter und Bewerber[4].
 
Das Recruiting Team sollte, vor allem bei Strukturveränderungen, von der ersten Stunde an informiert sein. Zusammen an einem Strang ziehen – ein wichtiger Teil eines gut arbeitenden Teams. Strukturen, egal ob bestehende oder kommende, zu kommunizieren ist wichtig. Aber wie können Mitarbeiter informiert werden, dass bald Veränderungen auf sie zu kommen? Wie können ihnen die mentalen Hürden genommen werden, die sie an der Umsetzung hindern? Oder wie können sie einfach nur über Vorgänge in anderen Abteilungen auf dem Laufenden gehalten werden?
 
Funk-e Animations macht Erklärvideos, Infografiken und Broschüren, die Informationen ansprechen liefern. So lassen sich auch „in einem Rutsch“ viele Mitarbeiter auf die gestückelten Informationen ein. Auf diese Weise sind sie immer auf dem Laufenden, wissen was ihre Rolle ist und erfahren auch warum die Änderungen nötig waren und wie sie, ganz individuell, davon profitieren.
 

Auf Talente zugehen

Der digitale Umschwung, ist zwar noch nicht bei allen Unternehmen angekommen, bietet aber vor allem im Bereich Talent Akquirierung eine Chance, die nicht unterschätzt werden sollte. Recruiter müssen wissen, wo sich potentielle Bewerber online „aufhalten“. Trotz der recht weitverbreiteten Möglichkeit von Karrierenetzwerken, stößt der perfekte Kandidat nicht unbedingt auf die gepostete Stellenanzeige. Besonders dann, wenn es sich nicht um einen riesigen Konzern handelt. Wie beim Active Sourcing, sollte auch hier auf den Bewerber zugegangen werden.
Mobile Geräte, zum Beispiel Smartphones oder Tablets haben den Vorteil, dass die Erreichbarkeit unterwegs oder privat immens erhöht hat. Nutzen sollte man, trotz Zeitersparnis, keine Standardisierten Nachrichten, die nur mit veränderter Anrede verschickt werden. Auch hier zählt: Beziehung aufbauen und Unternehmenswerte vermitteln.
 
Die Unternehmenswebsite sollte dementsprechend optimal über mobile Geräte nutzbar sein. Jeder potentielle Bewerber, der die Website besucht, sollte in der Lage sein, Stellenausschreibungen zu finden. Ideal ist außerdem ein Prozess, der es erlaubt die Bewerbung schon vom mobiles Endgerät zu starten. Unternehmen die das beherzigten, profitieren von Optionen wie der One-Click Bewerbung. Hier kommt der Bewerber auf nicht mal 5 Minuten für das Versenden einer Bewerbung. Wichtig ist vor allem, direkt nach der Einfachheit des Prozesses, der Look der Website & die einfache Navigierung. Funk-e kann hier zum Beispiel mit einem Erklärvideo helfen. Das kann in 75 Sekunden erklären, was Abläufe oder Anforderungen des Unternehmens sind und somit den Prozess vereinfachen.
 
 
mehr HR-Themen anschauen
 
[1] https://devskiller.com/50-recruitment-stats-hr-pros-must-know-2017/
[2] http://www.agencycentral.co.uk/articles/2016-04/introduction-to-mobile-recruitment.htm
[3] https://blog.printpeter.de/auf-diese-instrumente-im-hochschulmarketing-solltest-du-2017-setzen
[4] https://www.intraworlds.com/paradigm-shift-in-personnel-acquisition-talent-pools-and-active-sourcing-for-sustainable-recruiting-success/
[5] https://www.softgarden.io/resources/glossary/active-sourcing/