3 tipps wie du dein erklärvideo online am besten in szene setzt

3 tipps wie du dein erklärvideo
online am besten in szene setzt

Manchmal braucht es Geduld ...

Beim Unkrautzupfen im Frühjahr, zum Beispiel. Oder die Botschaft eures Unternehmens auf den Punkt zu bringen. Es lohnt sich aber!
Denn: Mit etwas Know-how und Geduld klappt's am Ende.
Wenn die Verwandtschaft dann auf Osterbesuch kommt, sieht der Garten wieder tipptopp aus.
 
Und wenn Kunden fragen, was du und dein Unternehmen ihnen bietest, brauchst du ihnen nur dein neues 75-Sekunden-Erklärvideo zeigen. 

Perfekt! Wär’ nur schade, wenn es irgendwo versteckt unter einem Link-Wirrwarr für immer unbeachtet bliebe.
So wie deine Blumen im Unkraut ...

Deine Zielgruppe auf die Animation aufmerksam zu machen, kann fast so kompliziert sein, wie die Botschaft deines Unternehmens in knapp anderthalb Minuten zu bannen. 
 

Klar: Es muss auf die Webseite. Dort kann es seine geballte Überzeugungskraft am besten zeigen. Aber wie genau? Hier ein paar Tipps:

1) Understatement!
Sei bescheiden. Zu viele Effekte oder automatische Videostarts können sehr schnell nerven. Lass den Zuschauer lieber selbst entscheiden. 


2) Perfect Placement!
Worum geht’s? Ist das Video eher allgemein oder ganz speziell? Passt es direkt auf die Homepage oder lohnt sich vielleicht eine gezielte Produktseite? Der richtige Ort ist entscheidend.

3) GIF it up!
Streuen hilft immer. Am besten mit Hilfe kleiner Illustrationen oder GIFs, direkt erstellt aus deinem Erklärvideo. Einmal bei Facebook gepostet, wirkt sich das darüber hinaus insgesamt positiv auf die Besucherzahlen deiner Webseite aus.

Damit also nicht wieder alles unter Unkraut verschwindet, nutze unsere Tipps und setze damit dein aufwändig erstelltes Erklärvideo richtig in Szene. 


Noch mehr Tipps findest du hier!